Laos

Laos ist ein Land in Südostasien. Es gilt – anders als die anderen Länder der Region – allgemein als noch sehr unberührt und ursprünglich. Auf einer Fläche knapp zwei-Drittel so groß wie die Bundesrepublik Deutschland wohnen fast 7 Millionen Einwohner. Das Land grenzt im Osten an Vietnam, im Norden an China, im Westen an Myanmar und Thailand und im Süden an Kambodscha.
Das Land hat aber noch viele andere interessante Seiten, denn Laos …

… gilt als eines der artenreichsten Länder der Welt!
Mehr als die Hälfte des Landes ist von Regenwald bedeckt. Viele Gebiete sind nur schwer zugänglich oder sind überhaupt noch nie von Menschen betreten worden. Daher ist Laos auch das Land, in welchem Jahr für Jahr die meisten neuen Tier- und Pflanzenarten entdeckt werden. In Laos sind noch Leoparden und Tiger heimisch. Zudem ist es die Heimat einer großen Zahl an Elefanten und sogar von Delphinen.

… hat eine traurige Geschichte!
Laos gilt als das am dichtesten bombardierte Gebiet der Welt. Im sogenannten “geheimen Krieg” warfen die USA sagenhafte 2,5 Tonnen Bomben pro Einwohner (!) auf das Land. Dabei erklärten die USA Laos nie den Krieg sondern führten die Bombardierung im Rahmen des Vietnamkrieges durch, um den vietnamesischen Einheiten Nachschubwege abzuschneiden.

… ist ein wunderschönes Reiseland!
Als ärmstes und ursprünglichstes Land Südostasien bietet es Touristen noch unverfälschte Eindrücke. Dabei können Touristen wählen zwischen wunderschönen Naturlandschaften (z.B. den “1000 Inseln im Mekong, mystischen Bergwelten oder den höchsten Wasserfällen Südostasiens) oder kulturellen Highlights (wie der Welterbestadt Luang Prabang oder der bereits zu Urzeiten besiedelten “Ebene der riesigen Tonkrüge”).